Lernen Sie noch oder sprechen Sie schon!
Tgi che sa Romontsch sa dapli!
Die 5 Idiome der Bündnerromanischen Sprache!
Seit 1938 ist Rätoromanisch offiziell vierte Landessprache!
Neujahrssprüchli: ein gutes neues Jahr Bien di, bien onn, e dai biemaun!
Sursilvan, das meist gesprochene romanische Idiom!
Hast du mich verstanden? - Has capiu mei?
Etwas ganz Spezielles - enzatgei tut special.
Adieu, Abschied - Adia
Gute Nacht, schlaf gut - Buna notg e dorma bein!
jQuery Slider
 
Verein Romontschissimo
Gemeinnütziger Verein mit Zweck der Förderung und Erhalt der rätoromanischen Sprache.
Sprachlernprogramme für die romanische Sprache
 
Romontsch
Sprachlernprogramme für die rätoromanische Sprache
Hörprobe / Wissenswertes / Verein / Kurze Sätze
   
 
Sprache / Die Sprache Rätoromanisch / Rätoromanisch Schriftsprachen im Vergleich

Rätoromanisch Schriftsprachen im Vergleich


Die Unterschiede zwischen den Idiomen sollen hier am Beispiel der ersten Sätze der Fabel „Der Rabe und der Fuchs“ von Jean de La Fontaine dargestellt werden:

 

Deutsch
Der Fuchs war wieder einmal hungrig. Da sah er auf einer Tanne einen Raben, der ein Stück Käse in seinem Schnabel hielt. Das würde mir schmecken, dachte er, und rief dem Raben zu: „Wie schön du bist! Wenn dein Gesang ebenso schön ist wie dein Aussehen, dann bist du der Schönste von allen Vögeln.

 

 
   
Surselvisch (Sursilvan)
L’uolp era puspei inagada fomentada. Cheu ha ella viu sin in pegn in tgaper che teneva in toc caschiel en siu bec. Quei gustass a mi, ha ella tertgau, ed ha clamau al tgaper: „Tgei bi che ti eis! Sche tiu cant ei aschi bials sco tia cumparsa, lu eis ti il pli bi utschi da tuts.
 
Surmeirisch (Surmiran)
La golp era puspe eneda famantada. Cò ò ella via sen en pegn en corv tgi tigniva en toc caschiel ainten sies pechel. Chegl am gustess, ò ella panso, ed ò clamo agl corv: „Tge bel tgi te ist! Schi igl ties cant è schi bel scu tia parentscha, alloura ist te igl pi bel utschel da tots.
   
Oberengadinisch (Puter)
La vuolp d’eira darcho üna vouta famanteda. Cò ho'la vis sün ün pin ün corv chi tgnaiva ün töch chaschöl in sieu pical. Que am gustess, ho'la penso, ed ho clamo al corv: „Che bel cha tü est! Scha tieu chaunt es uschè bel scu tia apparentscha, alura est tü il pü bel utschè da tuots.
 
Unterengadinisch (Vallader)
La vuolp d’eira darcheu üna jada fomantada. Qua ha'la vis sün ün pin ün corv chi tgnaiva ün toc chaschöl in seis pical. Quai am gustess, ha’la pensà, ed ha clomà al corv: „Che bel cha tü est! Scha teis chant es uschè bel sco tia apparentscha, lura est tü il plü bel utschè da tuots.
   

Jauer (Münstertalerisch)
La uolp d’era darchiau üna jada fomantada. Qua ha’la vis sün ün pin ün corv chi tegnea ün toc chaschöl in ses pical. Quai ma gustess, ha’la s’impissà, ed ha clomà al corv: „Cha bel cha tü esch! Scha tes chaunt es ischè bel sco tia apparentscha, lura esch tü il pü bel utschè da tots.
(Da das Jauer keine eigene standardisierte Schriftsprache hat, ist dies nur ein Beispiel, den Dialekt in Schriftform wiederzugeben.)

 

 
Rumantsch Grischun
La vulp era puspè ina giada fomentada. Qua ha ella vis sin in pign in corv che tegneva in toc chaschiel en ses pichel. Quai ma gustass, ha ella pensà, ed ha clamà al corv: „Tge bel che ti es! Sche tes chant è uschè bel sco tia parita, lura es ti il pli bel utschè da tuts.
   
Italienisch
La volpe era un’altra volta affamata. Vide allora su un abete un corvo che teneva un pezzo di formaggio nel becco. Quello mi piacerebbe, pensò, e gridò al corvo: „Che bello sei! Se il tuo canto è così bello come il tuo aspetto, allora sei il più bello di tutti gli uccelli.
 
Lateinisch
Cum vulpes rursus esuriebat, subito vidit corvum abiete residentem et caseum in ore tenentem. Cum hunc sibi dulci sapore fore secum cogitavisset, clamavit ad corvum: Quam pulcher es! Cum tibi cantus aeque pulcher est atque species, tum es pulcherrimus omnium alitum.
   
   

Lizenzhinweis



 
 
©Visunia GmbH
cms website by visunia.com